UPDATE zum Hallenbad-Neubau

Der Neubau des Schwimmbades wird die größte Investition unserer Stadt in den kommenden Jahren sein. Uns ist es daher besonders wichtig, Sie umfassend über das Vorhaben zu informieren.

 

Der Ausschuss beschäftigt sich am 16. April erneut mit dem Thema. Hier können Sie die Vorlage und weitere Informationen einsehen.

 

Mehr Lesen

Unsere Schwimmbäder sind zweifelsohne in die Jahre gekommen. Das Kohlscheider Bad musste bereits vor längerer Zeit geschlossen werden, da es nicht mehr als sicher einzustufen war. Das Hallenbad Herzogenrath-Mitte stammt aus der gleichen Zeit und musste letzten Sommer erst noch aufwändig saniert werden. Und auch das Lehrschwimmbecken in der Leonhardstraße ist in keinem guten Zustand. 

UPDATE- Infos zur Ausschusssitzung am 16.04.

Der Fachausschuss für Bildung, Sport und Kultur beschäftigt sich am Dienstagabend erneut mit dem Thema. Die Stadtverwaltung hat hierzu eine umfangreiche Vorlage erarbeitet, die Sie hier downloaden und lesen können:

Sitzungsvorlage
Sitzungsvorlage17042018_BSK.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.1 MB

Hier eine kurze Zusammenfassung der wesentlichen Punkte für Sie:

 

Standort des neuen Bades
Die Stadtverwaltung präferiert den Stadtteil Kohlscheid-Forensberg. Dieser Standort spiegelt sich auch in unserer Umfrage entsprechend wieder und wir durch unsere Fraktion aufgrund seiner guten Erreichbarkeit für unsere Schulen und Mitbürger aus Herzogenrath und Kohlscheid begrüßt. Allerdings haben wir einen zweiten Standort in Kohlscheid-Forensberg ins Spiel gebracht: Nämlich einen Teil der Sportanlage Forensberg. Dieser hat den Charme, dass Grundstücks- und Erschließungskosten eingespart werden können. Des Weiteren würde bei diesem Standort der Verkehrsfluss auf der Roermonderstraße nicht noch weiter ausgebremst werden. Hinzu kommt, dass der Ascheplatz ohnehin reparaturbedürftig ist und die Anlage durch das Schwimmbad und einen Kunstrasenplatz insgesamt als Sportzentrum aufgewertet werden könnte. Inwieweit dann ein Kunstrasenplatz für die Grenzwart Pannesheide erforderlich ist, wird derzeit geprüft.

 

Eine Lagekarte zu beiden Standorten können Sie hier einsehen:

Lagekarte
Lagepläne-StandorteForensberg.pdf
Adobe Acrobat Dokument 627.9 KB

Ausstattung
Die Ausstattung ist auf Schul-, Freizeit- und Vereinsschwimmer ausgelegt und beinhaltet ein 25 m- Becken mit sechs Bahnen und einen Sprungturm (Wettkampffähig). Des Weiteren ist ein Kurs- und Lehrschwimmbecken geplant, dass auch Wasserattraktionen wie z.B. Massagedüsen, Sprudelliegen und Wärmebänke beinhalten soll. Darüber hinaus sind ein Kinderbecken, eine Textilsauna und ein Gymnastikraum angedacht.

 

Inbetriebnahme
Die Verwaltung nennt hier als ersten Anhaltspunkt das Jahr 2023.
Mit Hinblick auf das erforderliche europaweite Vergabeverfahren ist dies durchaus realistisch.

 

Lehrschwimmbecken in Herzogenrath u. Merkstein
Die Lehrschwimmbecken Leonhardstraße und Dietrich-Bonhoeffer-Straße werden für ca. 700.000 Euro saniert.


Über die weiteren Entwicklungen halten wir Sie auf dem Laufenden!

Statement zum Schwimmbad-Neubau Februar 2018

Unsere Ratsfraktion hat sich aufgrund dessen bereits zu einem sehr frühen Zeitpunkt für ein Gesamtkonzept für unsere Bäder eingesetzt. Hierdurch sollte die Flickschusterei beendet werden.

Dieses Konzept liegt nun in Form eines Gutachtens der GMF mbH & Co.KG vor. In diesem Flyer möchten wir Sie über die Inhalte des Gutachtens und die damit verbundenen Gestaltungsmöglichkeiten informieren.

 

Unsere Fraktion ist sehr an Ihrer Meinung interessiert!
Wir laden Sie herzlich ein, an unserer Umfrage teilzunehmen und mit uns persönlich ins Gespräch zukommen. 

 

Unsere Absicht:

Wir verfolgen das Ziel, mit dem neuen Hallenbad ein Schwimmbad zu bauen, das für private Besucher, für den Schulbetrieb und für unsere Vereine gleichermaßen da ist.
Es soll für Sportschwimmer genau so attraktiv wie für
Familien mit kleinen Kindern sein.

Die Gutachter von GMF haben insgesamt sechs mögliche Standorte (Zellerstraße, Bergerparkplatz, Freibad Merkstein, Roermonder Straße (Forensberg), ehemaliges EBV-Gelände und eine weitere Ackerfläche in Straß) nach einem Punkte-Kriterienkatalog analysiert. Hierbei wurden die folgenden Optionen (inkl. Handlungsempfehlungen) als Favoriten weiterverfolgt:

 

Option 1: Parkplatz Bergerstraße
Das Hallenbad würde in Herzogenrath-Mitte und ein neues Lehrschwimmbecken in Kohlscheid gebaut. Das Lehrschwimmbecken in der Dietrich-Bonhoeffer-Schule würde saniert. Das Lehrschwimmbecken in der Leonhardstraße würde geschlossen.


Option 2: Roermonder Straße (Forensberg)
Das neue Hallenbad würde neben Blumen Geduldig auf der Roermonder Straße inkl. eines Lehrschwimmbeckens gebaut. Die Lehrschwimmbecken in Herzogenrath-Mitte und in
Merkstein werden saniert. Das Hallenbad in Herzogenrath-Mitte wird geschlossen.

 

Option 3: Zellerstraße
Bei einem Neubau in der Zellerstraße würden die Lehrschwimmbecken in Herzogenrath und Merkstein saniert und das Hallenbad in Herzogenrath-Mitte geschlossen.  Diese Option ist wegen den Folgen des oberflächennahen Bergbaus sehr kostspielig.

 

Der Gutachter empfiehlt die Umsetzung der zweiten Option, da hier die Investitionskosten am geringsten sind und das Grundstück gut angebunden ist.

Im Gutachten wird folgende Ausstattung für das neue
Hallenbad am Standort Forensberg empfohlen:

 

 

 

 

 


Schwimmbecken
- 6 Bahnen (15 x 25 m)                                                          

- 3 m hohe Sprungplattform                                                     

- Startblöcke                                                                              

- Wassertiefe 1,8 bis 3,4 m                                                   

- Wettbewerbsfähig nach DSV / FINA D

 

Kombi-/ Lehrschwimmbecken
- Größe 10 x 12,5 m                                                               

- Wassertiefe 1,35 m                                                                  

- Massagedüsen/ Liegebänke

 

Kinderbecken
- Kinderbecken mit Spielgeräten

Kosten des neuen Bades

Der Gutachter kalkuliert die Kosten für den Neubau des Hallenbades mit circa 14 Mio. Euro netto. Hinzu kommen die Kosten für die Sanierung der Lehrschwimmbecken in der Leonhardstraße und der Dietrich-Bonhoefferschule. Die Umsetzung des Bäderkonzeptes ist demnach die größte finanzielle Herausforderung für die Stadt Herzogenrath in den nächsten Jahren.

Unser Info-Flyer zum Neubau des Schwimmbades

Flyer-Björn-Allg.pdf
Adobe Acrobat Dokument 882.7 KB

Gutachten

Die Stadtverwaltung hat auf Ihrer Homepage das Gutachten veröffentlicht, Sie können dies über diesen Link einsehen.

Ihre Meinung ist uns wichtig

Teilen Sie uns gerne Ihre Meinung, Ihre Anregungen mit. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0